ma Audio 2021

Die Radio-Zeugnisse

Die Ergebnisse der Media-Analyse ma 2021 Audio sind da!

Da die Hörerzahlen im Frühjahr 2021 pandemiebedingt nicht veröffentlicht wurden, sind die Ergebnisse der Audio-ma dieses Mal besonders spannend. Warum?

Die vorliegende Erhebung ma 2021 Audio basiert coronabedingt auf den Frühjahrswellen 2020 und 2021. Diese Feldzeiten enthalten die ersten zwei Corona-Wochen (März 2020) sowie Anteile des zweiten Lockdowns (Dezember 2020 bis März 2021). Beim Vergleich der Daten bezüglich bestehender Reichweitenveränderungen und Vergleiche muss man dies berücksichtigen und genauer hinschauen.

Soviel vorweg: Die Radioangebote sind sowohl im analogen als auch im digitalen Bereich weiterhin Tagesmedium Nummer 1 (75,6%) und der ideale Tagesbegleiter, Ratgeber und Entertainer! Dies auch während Lockdown-Phasen, in der weniger Mobilität der Hörer, hätte vermuten lassen, dass die FM Nutzung sinkt und digitale Angebote zunehmen. In Teilen ist dies auch tatsächlich so.

Die Audio- und Radionutzung ist im Vergleich zum Vorjahr enorm stabil geblieben: 93,7% der deutschsprachigen Bevölkerung ab 14 Jahren nutzen mindestens ein klassisches und/oder online Audio Angebot (WHK). Allerdings tragen Homeoffice und Homeschooling dazu bei, dass die digitalen Angebote – wie schon die ma IP Audio vermuten ließ –24% mehr Hörer generiert haben. Die Nutzung und Verweildauer der Angebote stieg auf sagenhafte 260 Minuten!

Ebenfalls weiterhin auf Erfolgskurs sind DAB+ und Podcast mit deutlichen Steigerungen zum Vorjahr.

Ergo: Die Ergebnisse von heute sollten immer auch mit einem Blick auf die jeweiligen digitalen Angeboten betrachtet werden . UKW Angebote die augenscheinlich verloren haben, können digital den Verlust mehr als ausgeglichen haben!

  • Die Tagesreichweite* beträgt 74,7% // 94% – also fast jeder Deutsche von jung bis alt hört Radio
  • Die durchschnittliche Verweildauer beträgt 260 Minuten.
  • Im Weitesten Hörerkreis (WHK) wird konstant von 93,7% der deutschsprachigen Bevölkerung ab 14 Jahren mindestens ein klassisches und/oder Online-Audio Angebot genutzt.
  • DAB+ wird von 20,4% und Online-Audio von 25,8% der ab 14-Jährigen gehört. Der Verbreitungsweg DAB+ wird insbesondere in der Zielgruppe der 30– bis 59-Jährigen überproportional genutzt. Die Online-Audio Nutzung ist in der Zielgruppe der 14-29-jährigen am Höchsten.

 

Sie möchten unseren kompakt MA Audio-Newsletter mit allen Zahlen und Fakten erhalten?

Senden Sie uns einfach eine Mail an info@step.fm

 

 

 

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden