European Radio United

STOP THE WAR IN UKRAINE

Heute am 04. März um 8:45 Uhr haben öffentlich-rechtliche und private Sender in Deutschland und Europa gemeinsam den Song „Give Peace a Chance“ von John Lennon gespielt, um ein hörbares Zeichen der Solidarität gegen den Krieg auszusenden. An der Aktion beteiligten sich allein in Deutschland mehr als 200 Programme aus allen Senderfamilien und aller Genres.

In der ARD sind Radioprogramme aller neun Landesrundfunkanstalten dabei – BR, hr, MDR, NDR, Radio Bremen, rbb, SR, SWR und WDR. Auch Deutschlandradio ist beteiligt. „Die Schrecken des Krieges gegen die Ukraine treten jeden Tag deutlicher vor uns. Unsere Solidarität, unsere Menschlichkeit und unsere Unterstützung sind gefragt“, sagt ARD-Vorsitzende Patricia Schlesinger zur gemeinsamen Aktion.

„Es ein gutes Zeichen, wenn die Radiosender Europas uns daran mit diesem Song gemeinsam erinnern. Er gibt uns Kraft und fordert uns gleichzeig auf, nicht wegzusehen.“ Auf europäischer Ebene nehmen Radiosender unter anderem aus Frankreich, Italien, Lettland,  Island, Polen und Kroatien an der Friedensgeste teil. Auch der ukrainische Sender Radio Promin ist dabei.

Die Stärke von Radio zeichnet in gleicher Weise die regionale Verankerung und programmliche Ausrichtung jedes Senders aus. Deshalb wird der Song „Give Peace A Chance“ in das jeweilige Programm senderspezifisch eingebettet. Bereits laufende Aktionen, Spendenaufrufe und Berichterstattungen der Sender werden individuell in den Kontext des Songs eingebunden. (Quelle: radioszene.de)

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden